Hebammenbetreuung im Wochenbett


Wochenbettbetreuung

Jede Frau hat in den ersten zwölf Wochen nach einer Haus-, ambulanter oder stationärer Geburt (auch nach Kaiserschnitt) Anspruch auf Hebammenhilfe. Diese Betreuung steht auch Müttern zu, die ihr Kind verloren haben.

Die Hebamme besucht junge Familien zu Hause und betreut den normalen Wochenbettverlauf. Sie gibt Hilfestellung bei Stillschwierigkeiten, Milchstau, verzögerter Rückbildung der Gebärmutter, Wundheilungsstörungen einer Damm- oder Kaiserschnittnaht.

Beim Kind beobachtet sie das Trinkverhalten und die Entwicklung in den ersten Lebenswochen bezüglich des Gewichts, der Abheilung des Nabels und der Neugeborenengelbsucht. Sie klärt über notwendige Untersuchungen und vorbeugende Maßnahmen beim Neugeborenen auf und führt diese entsprechend dem Wunsch der Eltern durch.

 

Eine Hebamme kann sie zu Hause bis zum 10. Tag nach der Geburt zweimal täglich besuchen. Danach sind bis zur 12. Woche nach der Geburt noch 16 Hausbesuche möglich.

 

Bis zum Ende des ersten Lebensjahres wird zusätzlich noch Stillberatung von Hebammen angeboten.

 

 

 

 


Rückbildungsgymnastik

In den Rückbildungskursen zeigt die Hebamme gezielte Übungen und gibt Tipps, um den durch die Schwangerschaft und die Geburt belasteten Beckenboden und später auch die stark gedehnten Bauchmuskeln zu trainieren. Damit hat jede Frau die Möglichkeit, späteren Beschwerden wie Gebärmutter- oder Blasensenkung und unwillkürlichem Harnabgang wirkungsvoll vorzubeugen oder bereits vorliegende Beschwerden zu beheben.

Die Krankenkassenkassen übernehmen die Kosten für einen Rückbildungsgymnastik für max. zehn Stunden bei einer Hebamme.

 

 


Stillberatung

Jede Frau kann bis zum Ende des ersten Lebensjahres des Kindes eine Stillberatung durch eine Hebamme in Anspruch nehmen. Eine Stillberatung umfasst Hilfestellung unter anderem zu folgenden Themen: Stillpositionen, Anlegetechnik, Behandlung von Milchstau, Aufbewahrung von Muttermilch oder Einführung von Beikost.

Bis zu acht Beratungen (auch telefonisch) sind möglich.